Was ist Freundschaft?

geschrieben am 30. November 2015

Mal drüber nachgedacht.

da ich im Moment wieder diese vielen Sprüche über Freundschaften, Freunde etc lese.

Was genau macht für euch denn eine Freundschaft nun wirklich aus?

Und warum halten viele eine FB Freundschaft für real?
Seid ihr wirklich mit allen die ihr auf FB in eurer Freundesliste habt Befreundet?
Oder sind es vielmehr auch nur Bekannte oder Partyfreunde?

Ja, da ist ja jetzt noch ein Begriff, Partyfreunde.
Was genau sind nun wieder das?

Und wie unterscheide ich Partyfreund von Bekannten?
Sind Partyfreunde nun mehr wie Bekannte oder nicht?
Und trifft der Begriff Freunde auf Menschen mit denen ich nur feiern gehe überhaupt zu?

Dann gibt es noch den Begriff falsche Freunde.
Was sind eigentlich falsche Freunde.
Besagt der Begriff Freund nicht das man zusammengehört.
Also sollte es nicht eher falsche Menschen heißen.
Denn Freunde können so etwas doch nicht mehr sein?

Und was ist mit den Menschen die behaupten Freund zu sein und in der Not nichts besseres zu tun zu haben als Vorwürfe zu machen.
Das sind doch auch keine Freunde. Sind das dann Partyfreunde?
Weil sie nur Zuckerstücken wollen oder sind das Bekannte?
Im Grunde also auch auf eine Art falsche Menschen, oder?
Ein Freund sollte doch in der Not eher das Gegenteil machen. Für einen da sein. Und wenn er nicht bescheid weiß anfragen, vorbei kommen was los ist.

Habt ihr schon Dinge mit falschen Menschen erlebt?

Ich leider schon sehr viele.
Witziger weise haben sie sich nach und nach von ganz alleine aussortiert.
Und das noch witzigere ist ja:
Die Wahrheit wird immer irgendwann ans Licht kommen.

Und ich weiß noch gar nicht ob ich mich darauf freuen soll oder um diese Menschen traurig sein soll. Denn an sich ist ihr verhalten ja ein Armutszeugnis.

Arm weil ssie nie gelernt haben was Freundschaft wirklich bedeutet.

Ich bin froh über meine handvoll Freunde. Auch wenn sich die Zahl wieder um einige verkleinert hat seit wir nicht mehr so häufig rausgehen. Irgendwie witzig oder?

Freundschaft ist etwas sehr wertvolles.
Das kann aber nur funktionieren wenn man sie nicht nur einseitig sieht und nur die Zuckerstückchen daraus haben möchte.
Freundschaften schließen kann man schnell.
Freunde behalten das ist harte Arbeit.

Und ich bin froh das ich gelernt habe diese Arbeit gut zu machen
Ihr auch?

Wenn du töten willst, dann tue es.
Aber wähle dabei die Waffen sorgfältig.
Kein Stein ist schwer genug, um die Schuld der Lüge auf sich zu nehmen und kein Feuer heiss genug weggelassenes zu verbrennen.
(by Nica)

Beobachtungen und Erkenntnisse

geschrieben am 25. November 2015

Ich war lange am Überlegen ob ich es schreiben soll.

Und lange darüber nachgedacht wie, wenn ich es schreiben würde, soll ich es schreiben.

Da so viele behaupten man dürfe nix negatives Sagen möchte ich es trotzdem tun.

Nicht weil ich etwas gegen diese Menschen habe, nicht, weil ich diese Menschen Vorverurteile. Sondern weil ich es diese Tage erlebt habe und mich frage wie das kommt. Weil es wahr ist. Und was kann verkehrt sein wenn man die Wahrheit sagt?

Oder sollte man diese lieber verschweigen damit die, Menschen weiter behaupten können da sei nichts dran?

Gestern saß ich nicht nur beim Tierdoc in der Warteschlange sondern auch beim Amt.

Man erlebt da schon so einiges. Wenn man sich die meisten Menschen anschaut stellt man eines fest. Die die als „Deutsch“ gelten saßen meist allein da oder haben ihre Freunde mitgebracht. Jedoch unterhielten sie sich über Gott und die Welt. Weit ab von dem wo sie waren.

Die, die man als „Ausländer oder auch Migrant“ bezeichnet saßen meist zusammen, unterhielten sich allerdings mehr darüber warum sie da saßen. Sie halfen einander. Gerade auch wenn es um das Ausfüllen der Anträge ging. Wusstet ihr das ich auch als eine solche zählen muss? Mit meinen Vorfahren? „smile“-Emoticon

Dann kamen drei Junge Männer rein. Alle gut gekleidet und sprachen kaum deutsch. Man bekam aber mit das sie Hartz IV beantragen wollten.

Dummer weise kann man im Warteraum mitbekommen was am Schalter gesprochen wird und so bekam ich mit, das es wohl Menschen waren die nicht mal bei einer „Ausländerbehörde gemeldet waren“. Sie hatten nicht einmal eine Aufenthaltsgenehmigung.

Interessant für mich fand ich dabei folgendes:

Manche Lügenmedien meinen ja:

„Die bekommen alle auch Hartz IV.“

Das ist schlichtweg falsch. Sie müssen sich registrieren lassen und eine Aufenthaltsgenehmigung haben. Ebenso brauchen sie soweit ich das mitbekommen habe einen festen Wohnsitz.

Was jetzt so negativ daran war:
die Jungen Männer wussten das man Hartz IV beantragen kann und auch wo jedoch nicht das wo und wie sie sich regulär melden müssen.

Woran liegt so etwas?

Dann noch etwas das ich auf einer Seite gesehen habe.

Da hat eine Seite darüber Informiert das die ankommenden Flüchtlinge gepflegt aussehen.

In den Kommentaren wurde sich darüber tierisch aufgeregt, das dies explizit erwähnt wurde. Es wurden vergleiche mit ungepflegten jogginhosen bekleideten deutschen gemacht.

Jetzt packt euch alle mal am Kopf. Ich finde es gut das es explizit erwähnt wurde. Weil es eben genug Zweifler gibt. Weil eben die meisten Menschen Ängste haben die hier sind.

Klar ist es traurig das diese Ängste da sind aber die Leute die sich über solch einen Beitrag aufregen sollten mal die Sachen erlebt haben die ich erlebte. Ich denke dann würden sie mit einem mal ganz anders reden.

Mich regen solche einseitigen Meinungen nur noch auf auch wenn sie angeblich pro Flüchtling sind. Sind diese „Meinungen“ doch nur reine Provokation und warum etwas provozieren das eh schon am glühen ist?

Ja: Es gibt gute Menschen unter den Flüchtlingen
Ja: Es gibt schlechte Menschen unter den Flüchtlingen
Ja: Ängste sind berechtigt
Nein: Über Ängste sollte man sich nicht lustig machen und auch nicht als Rechtes Gedankengut abstempeln.

Jedoch ganz wichtig:
Ja: Wir sollten unsere Ängste nicht dazu nutzen Vorurteile daraus zu ziehen

Wir sollten viel mehr Hinterfragen, so wie ich es im oberen Teil getan habe: Woran liegt das. Was kann man speziel auch wir ändern?

Alle einseitigen Beiträge seien sie Anti Flüchtling oder auch Pro Flüchtling werden bei mir aus der Pinnwand verbannt. Den großen Freundeslöschhammer schwinge ich deswegen nicht. Warum auch?

Wisst ihr warum ich die Beiträge ausblende?
Weil keiner von beiden Recht hat. Man ließt nur wie sich die Meinungen gegeneinander aufschaukeln. Es ist online keiner Spricht aber real miteinander. Nein. So etwas muss ich mir nicht durchlesen.

Erst wenn man Hinterfragt merkt man das jede Seite ein kleines Stück weit die Wahrheit spricht. So unbequem sie einem auch erscheinen mag.

Wir sollten nicht uns gegenseitig die Köpfe einschlagen und uns Rechts und Links um die Ohren knallen sondern Hand in Hand auf das Problem zugehen und eine Lösung finden. Mit Ignorieren, verleugnen oder Lügen erzählen schaffen wir das nicht!

So genug geschimpft am frühen morgen.

Meinem Hundi geht es etwas besser. Er schnarcht gerade vor sich hin

je naggischer desto bessser?

geschrieben am 19. November 2015

In der letzten Zeit lese ich immer wieder Beiträge das Haut zeigen speziell also Aktbilder doch mehr likes bringen. Eine interessante Feststellung. Und immer mehr Models die mir bekannt sind zeigen sich immer weiter Hüllenloser als wenn das genau das etwas ist was man machen sollte um seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Doch vergessen viele etwas dabei:

Akt shooten ist mit Sicherheit eine Kunst für sich. Einen Nackten Allerwertesten in Facebook posten mit bissel Sternenkettchen um den Hals und SternenStecker an den Ohren mit Schlammverschmierten Stiefeln der Rest aber blank ist noch lange kein gelungenes Aktbild. Zumindest hätt ich nicht nur an den Stiefel Schlamm geklatscht.

Genauso wenig kann ich verstehen warum alle darauf bestehen Nippel in Facebook zu zeigen. Als wenn nur sabbernde Kerle in Facebook sitzen und Frauenbilder sehen wollen wo nippel drauf sichtbar sind.

Recht habt ihr damit das es schon komisch wirkt wenn FB gegen Nippel vorgeht aber gegen so manch anderes nicht.

Allerdings bin ich schon froh darüber das FB gegen so etwas vorgeht. Denn wer weiß, wenn man es zulassen würde, was für Nackte Tatsachen wir sonst noch zu Gesicht bekommen würden. Schon einmal darüber nachgedacht?

Genauso wie es viele wunderschöne nackte Frauenkörper gibt. Warum sollte man unbedingt das machen was fast alle machen? Auf mich wirkt so ein Akt eher langweilig. Wie gesagt ganz selten das es mir gefällt.

Aber mir geht es ja nicht nur um Akt an sich sondern es reicht ja schon die Nippelshow. Was macht es wirklich für einen Sinn Nippel auf FB zu zeigen? Ganz einfach es gibt mehr dieser sabbernden Likes.

Manches mal wundert man sich doch was sich alles so AKT nennen darf.

Genauso hat Akt nicht wirklich einen Reiz auf mich.

Ich persönlich, und das ist nun wirklcih ganz allein meine Meinung, finde an Akt nichts reizvolles. Und macht daher auch für mich wenig Sinn.

Ich bin ehrlich. Mit mehr Haut würde auch ich mehr likes erhalten.

Jedoch ob ich diese Likes wirklich haben möchte ist eine andere Frage.
Und ich würde sie direkt mit Nein beantworten.

Profilbildzwang bei schlimmen Ereignissen

geschrieben am 16. November 2015

Heute möchte ich mich über etwas aufregen das ich die letzten Tage beobachten konnte.

Nein. Ich habe es nicht vorher gewusst das in Paris etwas geschehen wird und daher mein Profilbild in den passenden Farben. Und nein ich für mich habe mich entschieden auch kein Flaggenfoto zu erstellen.

Nicht aus den Gründen die andere den anderen immer vorwerfen, auch nicht weil es mich nichts angeht. Sondern weil ich davon einfach nicht überzeugt bin. Jeder hat dazu eine andere Meinung.

Was mich aber aufregt ist, das manche glauben, man müsse sich Rechtfertigen wenn man sein Profilbild nicht ändernt. Witzig ist, das es so etwas auch genau umgekehrt gibt. Und das nicht wenig.

Ein jeder blafft den anderen an warum dies nicht waurm hast du diese Meinung etc. Du musst doch, sonst bist du nicht …

Nein wir müssen erst mal gar nichts. Was wir müssen ist, die Gemüter mal wieder runter kommen lassen. Alle hier in Facebook sollten mal tief einatmen bis 10 zählen und ganz ganz langsam wieder ausatmen und das so lange bis sie ruhiger werden. Denn die Aufregung tut den Gehirnen egal auf welcher Seite sie zu finden sind nicht gut. Sauerstoffmangel oder zu viel davon sind eben ungesund. Da kann es schon mal zu aussetzern kommen. Wenn man aber regelmäßig bevor man schreibt Abstand zum Thema nimmt. Kommen einem gleich ganz andere Worte im Kopf.

Man muss auch nicht zu allem IN FACEBOOK Stellung beziehen. Denn hier in Facebook macht es anders wie manche behaupten wenig Sinn. Es erhitzt die Gemüter eher noch mehr. Denn hier: Sind sie unbelehrbar. Im direkten Gespräch funktioniert es meist gleich ganz anders und man stellt fest das die Meinung des anderen doch gar nicht so ist wie man sie vorher in Facebook gelesen hat.

Solche Themen sind einfach nichts für die Sozialen Netzwerke. Denn diese Funktionieren ähnlich wie früher das Kinderspiel Stille Post. Man hat keine Mimik, Geestig zu dem geschriebenen Wort daher interpretiert jeder die Wörter für sich und wer hatte im Deutsch schon in Interpretationen eine eins? Und noch dazu muss der Schreibende in so etwas auch eine 1 gehabt haben damit das was man im Unterricht gelernt hat überhaupt zur Anwendung kommen kann.

Nein. Seit ein Paar Tagen bin ich angefangen alle Beiträge zu verbergen die ausgeartet sind in ihren Beiträgen selbst oder Kommentaren. Ich muss gestehen ich bin fast die gesamte Facebookzeit damit beschäftigt das zu tun aber so langsam bekomme ich eine FB Wand die zwar keine Heile Welt darstellt. Jedoch in ihrem Inhalt weitaus Sinnvoller ist.

Ich sagte ja nicht das ich die Themen komplett ausblende, nur da, wo es ausfallend wird. Und hey. Es ist viel schöner zu lesen das Menschen zwar unterschiedlicher Meinung sein können aber sich austauschen und tatsächlich mal etwas dabei herüber kommt. Ansichten werden ausgetauscht und manche stellen fest: Huch, so Rechts, bzw Gutmensch ist das Gegenüber doch nicht. An sich sprechen wir die gleiche Sprache. irgendwie witzig zu beobachten.

So kann ein Soziales Netzwerk gut funktionieren und so könnte man Theoretisch die Themen auch wieder aufgreifen.

So nun aber genug davon. ich muss ins Bett. Kämpft ihr ruhig alle in diesem Kindergarten weiter und schlagt euch die Köppe ein. irgendwann werdet ihr erkennen das beide am Boden liegen und nicht mehr können

Isch bin, mein Vater hat … etc

geschrieben am: 4. November 2015

Guten Morgen euch allen.

Ich hoffe ihr habt gut geschlafen. Die Bahn war einigermaßen pünktlich denn ich habe trotz Frühsport (nicht funktionietende Rolltreppen am Allee-Center, andere Seite hoch) den Anschlussbus erwischt. Okay okay der ist auch bissel spät dran, aber das stört mich dann nicht.

Die Schuljungs hier im Bus unterhalten sich darüber das man beim Catchen aufm Schulhof Jemanden zusammengeschlagen habe und der Vater wohl von der Lehrerin eine SMS erhalten. Das fand der Grünschnabel nicht toll. Nun ersuchen sie eine Lüge die als Ausrede dient die Klassenarbeit nicht schreiben zu müssen.

Du Opfer … ein schönes Wort.
Weisst du isch …
Auch toll.
Isch bin, mein Vater hat.
Du einziger Sohn.

Witzig bei diesen Grünschnäbeln kam keiner auf die Idee den Vater: ey mein alder. Zu betiteln.

Das Thema weibliche Personen auch in Bezug auf die im Bus sitzenden lasse ich an dieser Stelle aus, obwohl es schon was komisches an sich hatte. Ein Frau mit Mütze. Nonnengleich gekleidet wurde Aufgrund ihrer 8cm Absätze (höher waren diese bestimmt nicht) als Fi.. schla.. bezeichnet.

Wie die Jungs auf den Gedanken gekommen sind kann ich in keinster Weise nachvollziehen.